30.05.2008

 

Home

 

Den ganzen Tag immer wieder schöne aufquellende und wieder zusammenfallende Wolken, welche von einem recht starken Südwind angetrieben wurden.

Gegen Abend dann eine überraschend schnelle Entwicklung eines Gewitters (bei mir jedoch ohne Donner und Niederschlag).

17:56 Uhr  - Blick auf Graz  - man erkennt eine Art Inversion  - im Tal disiege und saharastaubige Luft, darüber schon etwas klarer

17:59 Uhr  - der Wind trägt ein Haufen Schäfchenwolken daher

18:04 Uhr  - Wolken schießen auf, aber zerfallen auch wieder gleich schnell...

19:04 Uhr  - durch den ganzen Dunst schleichen sich einige größere Wolken an…

19:59 Uhr  - das Gewitter hat Graz erreicht und macht sich rasch weiter Richtung Norden...

20:05 Uhr  - die Wolkengipfel werden noch einmal von der Sonne beleuchtet, bevor es düster wird...

20:06 Uhr  - eine gewaltige Wolkenmauer...

20:11 Uhr  - starker Wind, düstere Stimmung  - doch kein Tropfen und kein Blitz zu sehen...

20:15 Uhr  - mystisches Blau...

20:15 Uhr  - und am Berg noch düsteres Grau...